Weingut Winfried Seeber

Weingut

Geschichte

Seit über 250 Jahren befindet sich das Weingut Seeber in Familienbesitz. In der jetzigen Generation wird das Weingut von Winfried und Eugenie geleitet. Friedrich, der älteste Sohn der Familie, komplettiert nach Technikerausbildung und mehreren Auslandsaufenthalten das Team.

Seit 1981 wurden die Weinberge schrittweise auf organisch-biologischen Anbau umgestellt. Das Weingut wurde 1987 Bioland, dem größten deutschen Verband für ökologischen Landbau, angeschlossen.

Keller

 

 

Der biologische Anbau schafft die Voraussetzungen für qualitativ besonders hochwertigen Wein. Durch die ökologische Wirtschaftsweise können wir nicht nur ausdrucksvolle, schmackhafte und von chemischen Hilfsmitteln unbelastete Weine und Sekte anbieten, wir verringern durch diese Betriebsphilosophie die Belastung der Umwelt – und nicht zuletzt auch die Belastung unserer eigenen Gesundheit.

 

Das Sortiment

Neben den pfälzischen Traditionssorten pflanzen wir auf 18 ha auch zahlreiche internationale Weinsorten an und bauen diese dann individuell im Edelstahltank, im großen Holzfass oder im Barrique aus. Bei diesen, den Bedürfnissen der Traube angepassten Anbau und Ausbau, entstehen echte Unikate, die so harmonisch, vielschichtig und individuell sind, wie die Menschen, die zu diesem Ergebnis beitragen.

Neben Rot-, Weiß-, und Roséweinen veredeln wir die Traube in unserem Weingut auch noch bei der Herstellung von traditionell handgerüttelten Sekten und Perlwein, edlen Bränden und Likören und nicht zuletzt Traubensaft und Traubensecco! Alles natürlich nach den strengen Richtlinien von Bioland.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen